Arrakglasur

1 Tasse Puderzucker
2 Eßl. Arrak
1 Eßl. Wasser

Puderzucker sieben und mit dem Wasser und Arrak verrühren. Die Masse sollte dick sein. An Stelle von Arrak kann auch Kognak oder Likör nehmen.

Karamelcreme

11/2 Tassen gekochte Milch
1 Tasse Zucker
1/3 Tasse Mehl
1 Eigelb
1 Teel. Vanillezucker

½ Tasse Zucker in einem Topf unter Rühren schmelzen und hellbraun werden lassen. Mit wenig Wasser ablöschen und aufkochen lassen. Die Milch mit dem restlichen Zucker und dem Mehl vermischen und dazu rühren. 20 Minuten unter ständigem Rühren kochen, bis die Mischung dick ist. Vom Herd nehmen und das geschlagene Eigelb und Vanille zugeben. Beim Abkühlen öfter umrühren.

Orangen oder Zitronencreme

4 EL Stärkemehl
2 Tassen Milch
5 EL Zucker
1 Ei
2 EL Orangensaft
1/2 Orange, Schale
1 EL Zitronensaft
1/2 Orange, Schale
oder 2 Eßl. Zitronensaft
½ Zitrone, Schale

Das Stärkemehl mit etwas Milch anrühren. Die restliche Milch mit dem Zucker aufkochen. Das Stärkemehl einrühren und etwa 3 Minuten unter Rühren kochen. Vom Herd nehmen, das Eigelb vorsichtig unterrühren und wieder bis zum Kochen kommen lassen. Die geriebene Zitronen- oder Orangenschale und Saft zugeben und den steifen Eierschnee lose unterziehen. Kühlstellen und fest werden lassen.

Orangenguß

100 g Puderzucker
Saft einer 1/2 Orange

beides miteinander verrühren

Rumguß

150 g Puderzucker
2 EL Rum

beides miteinander verrühren

Schokoladenglasur

100 g geriebene Schokolade
150 g Puderzucker
4-5 EL Milch
15 g Kokosfett

Die Schokolade im Wasserbad auflösen und mit den anderen Zutaten noch heiß verarbeiten.


Vanillecreme 1

1 Tasse Milch
2 Eßl. Stärkemehl
4 Eßl. Zucker
2 Eigelb
3 Eßl. Butter
1/2 Vanilleschote oder
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eiweiß od. 1 Tasse Sahne

Die Milch und das Stärkemehl glattrühren. Die übrigen Zutaten zugeben und unter Rühren zum Kochen bringen. Nach dem Erkalten etwas Sahne unterrühren oder den steifen Eierschnee unterziehen. Soll die Creme besonders steif werden, unter die lauwarme Creme 2 Blatt aufgelöste weiße Gelantine mengen.

Vanillecreme 2

½ l Milch
3 Eigelb
1 ½ Päckchen Vanillepuddingpulver
150 g Butter oder Margarine
1 Prise Salz
80 g Zucker
etwas Zucker zum Bestreuen.

1/8 l Milch mit dem Eigelb und Vanillepuddingpulver verrühren. Die restliche Milch mit Butter oder Margarine, Salz und Zucker zum Kochen bringen. Das angerührte Puddingpulver mit dem Schneebesen in die kochende Milch rühren und kurz durchkochen lassen. Den Vanillepudding mit dem Zucker bestreuen, damit er keine Haut bildet, und ganz auskühlen lassen.

Reicht für ein großes Backblech

Vanillecreme 3

½ l Milch
1 Päckchen Vanillepudding
125 g Butter
125 g Zucker
3 Eigelb
3 Eiweiß

Pudding mit der Milch kochen und unter ständigem Rühren abkühlen lassen damit er keine Haut zieht ( Tip Pudding mit Klarsichtfolie abdecken zieht dann auch kein Haut ). Butter, Zucker und Eigelb schaumig rühren und den Pudding nach und nach zugeben. Zuletzt Eiweiß steif schlagen und unterheben.


Zitronencreme

1 Tasse Zucker
21/2 EL Mehl
1/4 Tasse Zitronensaft
2 Zitronenschale
1 Ei
1 TL Butter

Den Zucker und das Mehl vermengen. Die geriebenen Zitronenschalen, den Saft und das leichtgeschlagene Ei zugeben. Die Butter in einem Topf auslassen, die Mischung zugeben und rühren, bis der Siedepunkt erreicht ist. Kalt werden lassen.

Zitronenguß

100 g Puderzucker
Saft einer 1/2 Zitrone
beides miteinander verrühren